Zum Inhalt wechseln

Close

Toggle shoutbox Insider-Chat Open the Shoutbox in a popup

andy3103 : (25 März 2019 - 07:26) hallo rene!wie kann ich dich erreichen?gruss andreas
schachtony : (13 März 2019 - 21:15) liverpooooll
schachtony : (12 März 2019 - 22:24) Wahnsinn
schachtony : (12 März 2019 - 22:23) Ohne ihn real ohne titel
schachtony : (12 März 2019 - 22:23) Ronaldooooo
AndreaAtzeni : (10 März 2019 - 20:56) Real bekommt drei Tore in den ersten 30 Minuten. Zwei aberkannt. Und auch noch einen verschossenen Elfer
schachtony : (10 März 2019 - 19:22) WAC yess rapid Go under
AndreaAtzeni : (10 März 2019 - 19:05) Arsenal gewinnt 2:0 gegen Manchester und die Quote bleibt gleich
AndreaAtzeni : (10 März 2019 - 19:04) Das Restprogramm ist auch nicht unbedingt leichter
AndreaAtzeni : (10 März 2019 - 19:04) Versteht wer, warum im Markt London Club League H2H Chelsea bei 1,36 liegt, obwohl sie momentan drei bzw. vier Punkte hinter Arsenal und Tottenham sind mit einem Spiel weniger?
schachtony : (07 März 2019 - 20:28) Gemmmmmmaaaaa saaalllzzbuuurg
schachtony : (07 März 2019 - 20:28) Sevilla die obernudler
AndreaAtzeni : (05 März 2019 - 22:30) Total zerstört :D
schachtony : (05 März 2019 - 22:04) Ajax bist deppart
schachtony : (28 Februar 2019 - 13:43) 1. Double double für Pöltl und dies Spurs gewinnen - yeaaahhh
schachtony : (21 Februar 2019 - 19:51) Salzburg yessssss
mikex : (21 Februar 2019 - 10:14) ?
mikex : (21 Februar 2019 - 10:14) wurde chertanovio gerade in der 75. min abgepfiffen?! weiss Iener da mehr
Insidertipps Spor... : (16 Februar 2019 - 09:35) gesandt.
patsenriver : (15 Februar 2019 - 22:36) da kannst du warscheinlich lange warten. die betreiber machen hier sowieso nix mehr ausser leute verarschen. aber vielleicht hast du glück und bekommst wenigstens die e-books, restguthaben auszahlen machen sie nämlich nicht

Foto

Die Geschichte der Sportwetten

Geschichte der Sportwetten

  • Please log in to reply
2 Antworten in diesem Thema

#1 Sport News

Sport News

    Advanced Member

  • Gast
  • PIPPIPPIP
  • 2.094 Beiträge

Geschrieben 09 Februar 2013 - 13:12

Die Geschichte der Sportwetten



Das Glücksspiel begeistert die Menschheit seit der Antike, denn zahlreiche
sportliche Veranstaltungen waren Anlass genug um ein zusätzliches Geschäft in
Gang zu bringen, das Wettfieber brach aus. So wurde der eigentliche sportliche
Wettkampf manchmal zur Nebensache, wobei mit dem richtigen Gespür so manches
Vermögen angehäuft werden konnte. Ob Pferdewetten, Hahnenkampf oder
Gladiatorenkämpfe, mit dem richtigen Tipp auf Sieg oder Niederlage sind so manche
Menschen reich geworden. Doch bei all dem täglichen Wettgeschäft ist eine
kleine Zeitreise durch die Geschichte der Sportwetten besonders interessant und
so begeben wir uns in die Anfänge des Glücksspiels zurück.



Die bewegte Geschichte der Sportwetten in der Vergangenheit!


Die Geschichte der Sporwetten fand ihren Anfang bereits in der Antike, die
alten Griechen setzten bei Veranstaltungen der Olympioniken erhebliche Beträge,
um mit der richtigen Platzierung ein Vermögen zu machen. Mit diesen Wetten begann
ein unaufhaltsamer Traum der Menschheit, die Hoffnung zu unermesslichen
Reichtum zu gelangen. So nahm die Geschichte der Sportwetten ihren
unaufhaltsamen Lauf, während der Einführung im Jahre 676 v. Chr. Brach unter
den Griechen ein regelrechtes Wettfieber aus, welches sich bis zur Blütezeit
des Römischen Reiches fortsetzen sollte und die ersten Wettveranstalter sowie
Wetter ihren finanziellen Ruin zu beklagen hatten. Zu Zeiten des Römischen
Reiches wurden Wetten auf die Gladiatoren gesetzt, welche sich in zahlreichen
ungleichen Kämpfen mit Schwert oder Dreizack sehr zur Freude der Zuschauer
messen mussten. Im Falle einer Niederlage war der Unterlegene auf die Gnade
oder Ungnade der Zuschauer hilflos ausgeliefert, denn mittels Daumen entweder
erhoben, dann hatte er Glück am Leben bleiben zu dürfen, zeigte dieser aber
nach unten, war es sein sicheres Ende und bedeutete den sofortigen Tod noch in
der Arena. Als besonderes Highlight bei Gladiatorenkämpfen galten die
halsbrecherischen Wagenrennen waren und in der langen Geschichte der Sportwetten
eine wichtige Rolle gespielt hatten. Wohlhabende aber auch weniger wohlhabende
Bürger des Römischen Reiches verwetteten bei einer derartigen Veranstaltung
schnell mal ein komplettes Monatseinkommen.



In welchen Ländern wird am meisten gewettet?

An der Spitze der Geschichte der Sportwetten liegt zweifelsfrei das Königreich
Großbritannien, bereits im 18. Jahrhundert wurden diese offiziell vor allem bei
Pferderennen betrieben. Anders wurde hier nicht auf den Gewinn gesetzt, sondern
darauf, welche Leistungsfähigkeit einem Pferd zugetraut wurde. Später wurden
vonseiten der Wettveranstalter auch das Wetten auf einen Sieg eingeführt, was
überwiegend zur Finanzierung der jeweiligen Veranstaltung beitragen sollte.
Erst im Jahre 1810 begann die Geschichte der Sportwetten auch in Deutschland,
in zahlreichen Galopprennen, welche dem englischen Vorbild entsprungen sind,
wurden nun auch hier ausgetragen. So nahm die Geschichte der Sportwetten auch
in Deutschland immer mehr Strukturen an, es folgten nach den beliebten
Galopprennen die Fußballwetten mit Begegnungen aus dem Mutterland des Fußballs.
Das seit dem Jahre 1921 existierende Wettsystem aus dem Königreich
Großbritannien wurde nun auch in Deutschland eingeführt und nannte sich offiziell
Toto. Damit brach eine neue Ära in der Geschichte der Sportwetten in
Deutschland an, mit Beendigung des Zweiten Weltkriegs brach ein regelrechtes
Wettfieber aus. Viele Menschen versuchten ihr Glück bei einer dieser
Sportwetten, welche staatlich organisiert und veranstaltet wurden. Die Geschichte
der Sportwetten zog sich quer durch Europa, es folgten Italien, Frankreich und
Spanien, wobei insbesondere Spanien mit zahlreichen Wettveranstaltungen bei den
traditionellen Stierkämpfen hervortrat. Doch die unangefochtene Spitzenposition
in der Geschichte der Sportwetten gehört den Vereinigten Staaten von Amerika,
hier wurden Wetten in allen erdenklichen Sportarten veranstaltet. Ob beim
Basketball, Wrestling oder Profiboxen, hier ist das Mekka der Zocker ohnehin.



Sportwetten im asiatischen Raum!

Die Geschichte der Sportwetten machte auch im Land des Lächelns nicht halt, so
wurden bei zahlreichen Anfangs illegalen Sportveranstaltungen wie Thai-Boxing
oder Street-Fighting zahlreiche Wetten platziert. Hongkong und Bangkok (
Thailand ) spielten in der Geschichte der Spotwetten in Asien eine
entscheidende Vorreiterrolle und nicht selten wurde hierbei ein echtes Vermögen
erspielt. Langsam nahm die Geschichte der Sportwetten auch in Asien
organisierte Strukturen an, so wurden aus den einst illegalen
Wettveranstaltungen ein regelrechtes Monopol privater Wettanbieter. Der gesamte
asiatische Raum wurde nach und nach bei der Geschichte der Sportwetten erfasst,
im Kaiserreich Japan entstanden erste Wettbüros, wo Wetter auf zahlreiche
Veranstaltungen wie Sumo, Wrestling oder andere Kampfsportarten setzen konnten,
um sich damit eventuell sogar ein echtes Vermögen zu verdienen. Weitere Länder
wie Malaysia, Philippinen und Singapur folgten unaufhaltsam. Heute gibt es in
fast allen asiatischen Ländern offizielle Sportwetten, einzige Ausnahme bilden
hierbei die kommunistisch regierten Länder wie Nordkorea, Laos oder Vietnam.



Sportwetten Buch (Gewinn vom Buchmacher)!

Im Verlaufe der Geschichte der Sportwetten haben sich zahlreiche Buchmacher
herausgebildet, die entweder legal oder illegal Wetten offerierten, die mit
festen Quoten auf den Ausgang der jeweiligen Wette festgelegt sind. Mit seinem
Namen garantiert ein Buchmacher die Auszahlung der Gewinne, welche im
Sportwetten Buch mit den entsprechenden Gewinnquoten sowie Wetteinsätzen
festgeschrieben sind. In Deutschland ist für die Ausübung einer Tätigkeit als
Buchmacher eine behördliche Genehmigung erforderlich, wogegen in zahlreichen
anderen Ländern fast jeder Person erlaubt ist, als solcher zu fundieren. Die
rechtliche Beurteilung eines Buchmachers, welcher insbesondere unter Nutzung
des Internets Wetten anbietet oder über dessen Ländergrenzen hinaus tätig wird,
wird als sogenannte Grauzone bezeichnet.

 

 

Alle Sport News hier lesen

 



#2 hugo

hugo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 322 Beiträge

Geschrieben 09 Februar 2013 - 15:26

 "Zu Zeiten des Römischen Reiches wurden Wetten auf die Gladiatoren gesetzt, welche sich in zahlreichen


ungleichen Kämpfen mit Schwert oder Dreizack sehr zur Freude der Zuschauer
messen mussten. Im Falle einer Niederlage war der Unterlegene auf die Gnade
oder Ungnade der Zuschauer hilflos ausgeliefert, denn mittels Daumen entweder
erhoben, dann hatte er Glück am Leben bleiben zu dürfen, zeigte dieser aber
nach unten, war es sein sicheres Ende und bedeutete den sofortigen Tod noch in
der Arena. "
 

 

Ein Prinzip, das ja nach wie vor in Mode ist, wenn auch in humanerer, wenngleich ebenso erbärmlicher Form. Heute können Loser andere Loser per kostenpflichtiger Telefonate aus kameraüberwachten Containern und minderwertigen Castingshows rauswählen, um sich mal für nen Moment "mächtig" zu fühlen. Oder zumindest meinen solche Mitmenschen, das damit entschieden zu haben.

 

Aber mal was anderes:

Hat jemand ne Idee, warum Sportwetten in Österreich eine so viel größere Basis haben als in de BR Deutschland. Unterschiede zwischen anderen Ländern ließen sich ja mit unterschiedlicher gesellschaftlicher Entwicklung dahingehend begünden. Ein derartiger Unterschied innerhalb des deutschsprachigen Raumes dagegen hat mir noch nie eingeleuchtet.

Kann da jemand was dazu sagen?



#3 Insidertipps Sportwetten

Insidertipps Sportwetten

    Administrator

  • Administrators
  • 12.359 Beiträge

Geschrieben 09 Februar 2013 - 15:37

In Österreich fixiert sich der Staat noch auf die Casinos!






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0